CDU Bezirksfraktion Altona

30.11.2017 Behelfsbrücke Kielkamp gefordert

  • Do. 30.11.17
hamburg_altona_subdivisions-svg

Damit gewachsene Verbindungen nicht über lange Zeit zerschnitten werden, soll während der Bauarbeiten an der A 7 eine Behelfsbrücke am Kielkamp errichtet werden. Dazu forderten die Fraktionen von CDU, GRÜNE, SPD und FDP in einem gemeinsamen Antrag die zuständige Stadtentwicklungsbehörde auf.

Dazu Hagen Okun, Fachsprecher für regionale Stadtteilentwicklung der CDU-Fraktion und Wahlkreisabgeordneter für Bahrenfeld: „ Die Überdeckelung der A7 ist ein städtebauliches Großprojekt, welches über Jahrzehnte getrennte Stadtteile wieder zusammenfügt. Es ist jedoch wichtig, dass während der Bauphase der Verkehr weiterhin reibungslos fließen kann, die Behelfsbrücke am Kielkamp ist daher unerlässlich.“

Hintergrund sind zahlreiche Bürgeranfragen und die Eingabe der Bürgerinitiative Volkspark: Sie machten darauf aufmerksam, dass die bestehende Brücke auf Höhe Kielkamp/Lutherhöhe während der Bauarbeiten zur Überdeckelung der A7 nicht ersetzt werden soll. Das bedeutet für Fußgänger und Radfahrende während der fünf bis sieben Jahre währenden Bautätigkeit, die Straße erst wieder auf Höhe Bahrenfelder Chaussee überqueren zu können – für viele ein erheblicher Umweg.
 

 


« Zurück zur Übersicht