Aktuelles

In diesem Bereich möchten wir Sie über Aktuelles aus der Bezirksfraktion Altona informieren. Sie finden hier Terminankündigungen, Pressemitteilungen und weitere Mitteilungen. Sollte Sie ein Thema besonders interessieren, so zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Alle Termine im Sitzungskalender können Sie unter sitzungsdienst-altona.hamburg.de einsehen.

Pressemitteilung der CDU Bezirksfraktion Altona

Familienfreundlichste Stadt? So hieß das Versprechen des Scholz-Senates und man ließ sich für kostenlose Kita und Ganztagsbetreuung an Schulen feiern, gleichzeitig kurbelte man den Wohnungsbau entschlossen an. Das erwünschte Ergebnis steigender Zuzüge und Geburtenzahlen ist in Altona heute erfüllt und das ist gut so!

Plakat Antonia Haufler 20190225

Einladung zur Bürgersprechstunde mit Antonia Haufler und Franziska Rath

Kommen Sie vorbei – Ihre Bezirksabgeordneten vor Ort

Politik beginnt nicht in Parlamenten und Ausschüssen - die Fragen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger entstehen vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einrichtungen des Winternotprogramms müssen auch tagsüber öffnen

Das Hamburger Winternotprogramm bietet seit vielen Jahren Obdachlosen einen Erfrierungsschutz in den kalten Monaten. Angelegt als reines Übernachtungsprogramm schließen die Einrichtungen am Morgen ihre Tore und die Nachtgäste werden zurück auf die Straße geschickt.

Die Bezirksversammlung Altona hat die Charta in Ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag mit großer Mehrheit die unterstützt

In fünf Leitsätzen formuliert die oben genannte Charta das Recht eines jeden Menschen auf ein Sterben unter würdigen Bedingungen.

Elbchaussee Hamburg - Foto: San Andreas

Bernadottestrasse und Holländische Reihe zur Fahradstrasse machen

Der Planungsprozess zur Sanierung der vielbefahrenen Elbchaussee läuft. Am 16. November waren die Bürger eingeladen, sich den zwischenstand der Planung anzuschauen. Allerdings lagen für die neuralgischen Punkte (die besonders schmalen Stellen) zwischen Blankenese und Rathaus Altona noch keine detaillierten Vorschläge vor.

Der östliche Teil der Elbchaussee (zwischen Hohenzollernring und Klopstockstraße) bleibt ebenfalls erstmal außen vor. Auf diesem Teilstück ist besonders viel Verkehr und an einigen Stellen ist die Straße zu vermutlich zu schmal, um alle Verkehre aufzunehmen.